cover
Spielplatz Parkstraße in der Neustadt
Bereits im Frühjahr 2011 startete die EU-Fördermaßnahme aus dem Programm ‘Soziale Stadt‘ mit einem groß angelegtem Beteiligungsverfahren. Um die Spielinhalte zu erfassen wurden etliche Kinder-, Schüler-, Jugend- und Seniorengruppen befragt. In Planungswerkstätten bastelten Kinder unter dem Motto ‘Eine-Welt-Spielplatz´ Kollagen und Modelle als Grundlage für die Planung des neuen Spielplatzes.
Die ‘Eine Welt‘ sollte nun durch Tiere oder Bauwerke eines jeden Kontinentes dargestellt werden. So steht für Europa der Berliner Funkturm, erweitert um eine Röhrenrutsche, Afrika ist durch ein Beduinenzelt vertreten, für Asien steht ein Bambuswald, für Amerika Indianerzelte, Australien ein Krokodil und für die Antarktis eine Drehscheibe mit Pinguin.

Ein zusätzliches Spielgerät konnte durch eine Spende der benachbarten Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG finanziert werden.

Bei der künstlerischen Ausarbeitung der Spielgeräte war wieder die Mithilfe der Kinder gefragt. In einem 3-tägigen Schnitz-Workshop verzierten Schülerinnen und Schüler der Lynar-Grund-schule vorgefertigte Holz-Sitzwürfel in die das Wort ‘Spielen‘ in 22 Sprachen in geschnitzt wurde.

Die Baumaßnahmen für den neu gestalteten Spielplatz in der Parkstraße/Neuendorfer Straße sind abgeschlossen.

„Die Spiele können beginnen!“, denn am 13. Juni 2012 übergaben Baustadtrat Carsten Röding und Herr Fietkau, Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG, den Spielplatz seinen Nutzern.

Spielplatz
„Eine Welt“ Parkstraße
von admin am 13. Juni 2012

Bilder

Dokumente