6
„Am alten Kabelwerk“ Poelzigpark/Hugo-Cassirer-Str.
Beschreibung
Dieser Bolz- und Spielplatz liegt "Am alten Kabelwerk" im Poelzigpark.

Auf Grund dieses geschichtsträchtigen Standortes und nach den Ergebnissen des Beteiligungsverfahrens wurden die Spielgeräte thematisch dazu passend zusammengestellt bzw. extra angefertigt. Zu finden sind hier nachgebaute Kabeltrommeln zum Klettern, ein Rutschenturm, der dem alten Schornstein nachgebildet ist, eine Holzbahn in Anlehnung an die Bötzow-Bahn, die damals das Kabelwerk belieferte sowie Hütten und Schaukeln gebaut.

Für ältere Kinder und Jugendliche wurden ein Bolzplatz mit Kunststoffbelag, Tischtennisplatten und eine Hangel- und Kletteranlage sowie eine Calisthenics Anlage (Klimmzug- / Turnreck) montiert.

Eröffnung Ende September 2016

Spielgeräte
Reckstange, Spielhaus, Tischtennisplatte, Fußball-Tore, Hangelgerät, Klettergerät mit Rutsche, Sandfläche, Schaukel

Ausstattungen
Liegt im Grünen, Sitzbänke, Schatten, Parkplätze

Spielplatz-Typ
KKS: Kleinkinder-Spielplatz (0-5 Jahre)
KS: Kinder-Spielplatz (6-12 Jahre)
BS: Ball-Spielplatz

Spielmöglichkeiten
Klettern
Klettersteine
Kabeltrommelbrücke
Kabeltrommelring mit Netz
Schaukeln
Nestschaukel
Rutschen
Kabeltrommelturm/Röhrenrutsche
Gurtsteg
Wackelbrücke
Bespielbare Lok mit Wagons
Bolzen
Slackline


Bilder

Standort
Ortsteil
Hakenfelde

Adresse
Hugo-Cassirer-Str.,
13587 Berlin

ÖPNV
139, 236



Alle Spielplätze in Hakenfelde


Beiträge


zum Spielplatz



Bolz- und Spielplatz „Am alten Kabelwerk“ im Poelzigpark (Hakenfelde) erhielten neue Ausstattung
Der Spielplatz Poelzigpark in der Hugo-Cassirer-Str. wurde neu ausgestattet. Es entstanden unterschiedliche Bereiche für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen. Der Spielplatz wurde von den Auszubildenden des Fachbereichs Grünflächen des Straßen- und Grünflächenamtes gebaut.

Für die Spielgeräte wurde ein kleiner Wettbewerb durchgeführt, bei dem verschiedene Spielgerätehersteller aufgefordert wurden zum Thema ‘Am alten Kabelwerk‘ Spielgeräte zu entwerfen. Eine Jury aus Vertretern des Grünflächenamtes, der Spielplatzkommission sowie Erzieherinnen und Kinder der KiTa „Gerda und Rolf Schopf“ entschieden sich, aus den drei eingegangenen Angeboten, für den Entwurf der Firma Piolka. Es entstanden u. a. nachgebaute Kabeltrommeln zum Klettern, ein Rutschenturm, der dem alten Schornstein nachgebildet ist, eine Holzbahn in Anlehnung an die Bötzow- Bahn, die damals das Kabelwerk belieferte sowie Hütten und Schaukeln.

Die Inhalte für ältere Kinder und Jugendliche wurden im Rahmen einer Planwerkstatt mit Jugendlichen des Jugendtreffs Havelspitze erarbeitet. Gewünscht wurde ein Bolzplatz mit Kunststoffbelag, Tischtennisplatten und eine Hangel- und Kletteranlage.

Gebaut wurde der Bolzplatz von der Fa. Schmitt Sportplatzbau, die auch eine Calisthenicsanlage ‘BarMania Pro‘ montierte.

Finanziert wurde die Gesamtmaßnahme sowohl durch das berlinweite - als auch durch das bezirkliche Spielplatzsanierungsprogramm.

Im Rahmen des Projektes „Raum für Kinderträume“ ist es gelungen, den Wettbewerb „Postbank Städte-Tour 2014/2015“ mit der Verbesserung des Bolzplatzes Poelzigpark zu gewinnen. Daher konnte der Kunststoffbelag für den Bolzplatz Dank der Unterstützung von GOFUS e.V. und der Deutschen Postbank AG realisiert werden.

Bei der feierlichen Eröffnung haben Bezirksstadtrat Carsten Röding, der ehemalige Fußball-Bundesligaprofi Marko Rehmer, Vertreter des GOFUS e.V. und Pate des Bolzplatzes, Herr Holger Witzig, GOFUS e.V. Vorstand Marketing, Herr Mathias Müller, kommissarischer Leiter des Geschäfts- und Firmenkundenbereichs in Berlin der Deutschen Postbank AG und alle am Bau Beteiligten am 22. September 2016 den Spiel- und Bolzplatz Poelzigpark eingeweiht.

An der Calesthenics-Anlage haben Athleten von der Gruppe ‘barliner workout’ ihr Können gezeigt und Interessierten erste Grundkenntnisse dieser Sportart vermittelt.

Die KiTa „Gerda und Rolf Schopf“ übernimmt die Patenschaft für den Spielplatz und Herr El Ammar die Patenschaft für den Bolzplatz. Die Patenschaftsurkunden überreichte Bezirksstadtrat Röding bei der feierlichen Einweihung.
von admin am 22. September 2016